Tagliatelle al Salmone

von Julian

Heute gibt es wunderbare Bandnudeln aus Italien, begleitet von einer cremigen Weißweinsauce und zartem Lachs. Dem Ganzen werden noch ein paar besondere Noten durch Tomatenmark und frische Petersilie verliehen.

In weniger als 30 Minuten steht dieses köstliche Gericht auf deinem Tisch – Guten Appetit!

Ein Meisterstück italienischer Küche: Tagliatelle al Salmone

Tagliatelle al Salmone ist (genau wie die legendäre Pasta Cacio e Pepe) ein traditionelles italienisches Nudelgericht, das mit seinem reichen Geschmack und der perfekten Kombination von verschiedenen Aromen besticht.

Es handelt sich um Tagliatelle, breite Bandnudeln aus Italien, die in einer sahnigen Weißweinsauce angerichtet werden, die durch die Zugabe von zartem Lachs eine herrlich delikate Note von exquisitem Seafood erhält.

Der Lachs, welcher zuvor sorgfältig sanft angebraten wird, zerfällt förmlich auf der Zunge und verleiht dem Gericht die besondere Konsistenz, die eine wahre Gaumenfreude ist.

Buch-Cover Let's Cook

Das Let’s Cook KOCHBUCH: Einfach lecker kochen!

 80 Einfache Alltags-Rezepte: Leckere Rezept-Ideen, die dich & deine Freunde begeistern werden. Wir sorgen dafür, dass deine Küche zu deinem neuen Lieblingsort wird!
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ 4,8 Bewertung (151 Bewertungen)

Die subtile Säure von Tomaten und Zitronensaft und die frische Würze von Petersilie setzen harmonische Akzente und runden das feine Geschmackserlebnis perfekt ab.

Tagliatelle al Salmone vereint auf unverwechselbare Weise die unvergängliche Finesse und Eleganz der italienischen Küche mit dem Genuss hochwertiger Zutaten.

So brätst du Lachsfilets am besten an

Um Lachsfilet mit Haut perfekt anzubraten, beginne mit einem trockenen Filet. Erhitze in einer Pfanne * etwas Öl auf mittlerer bis hoher Hitze. Lege das Lachsfilet mit der Hautseite nach unten in die Pfanne * und brate es etwa 3-4 Minuten an, bis die Haut knusprig wird.
Wende es dann vorsichtig und brate die andere Seite für weitere 2-3 Minuten, je nach Dicke des Filets.

Vermeide übermäßiges Bewegen, um die Hautintegrität, die das Filet schützt, zu bewahren.

Würze das Filet zum Schluss dezent mit Salz, Pfeffer und optional Kräutern.

Der Lachs sollte im Idealfall innen noch zartrosa und saftig sein. So ist das Lachsfilet perfekt.

Tagliatelle und alternative Pastasorten

Tagliatelle, die aus Eiern und Hartweizengrieß hergestellt werden, zeichnen sich durch ihre zart-weiche Konsistenz und ihre flache Form aus.

Die breiten italienischen Bandnudeln, sind besonders dann gut geeignet, wenn es darum geht Saucen perfekt zu absorbieren. Aufgrund ihrer Textur haften sämige Saucen, wie in diesem Rezept, nämlich wunderbar an ihnen.

Alternativ zu Tagliatelle bieten sich Pappardelle an, die ebenfalls gut Saucen aufnehmen. Auch Fettuccine, eine schmalere Option, und Linguine, ebenfalls flach und schmal, sind eine gute Alternative. Notfalls kannst du sogar die dünnen und runden Spaghetti verwenden.

Die Wahl der Pasta hängt vom gewünschten Geschmacks- und Texturprofil ab. Um den authentischen Geschmack des Essens beizubehalten, ist es wichtig, die Kochzeiten an die spezifische Nudelsorte anzupassen.

Drucken

Tagliatelle al Salmone

Köstliche Tagliatelle al Salmone zum Selbermachen – wie beim Italiener.

  • Autor: Julian
  • Vorbereitungszeit: 5
  • Kochzeit(en): 15
  • Gesamtzeit: 20 Minuten
  • Menge: 2 1x

Zutaten

Scale
  • 250 g Lachsfilet
  • 2 EL Olivenöl *
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Tagliatelle
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 ml Weißwein
  • 200 g Sahne
  • 50 g Parmesan
  • Petersilie
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz und Pfeffer

Arbeitsschritte

  1. Lachsfilet (sofern vorhanden zuerst mit der Hautseite nach unten) in etwas Olivenöl * in einer Pfanne * bei mittlerer-hoher Hitze anbraten. Etwa 2-3 Minuten von jeder Seite.
    Anschließend auf einem Teller beiseitestellen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend direkt in der freigewordenen Pfanne * (diese zuvor nicht auswaschen) anbraten. Ggf. erneut einen Schuss Öl hineingeben.
  3. Tagliatelle in gesalzenem Wasser (nach Packungsangaben) kochen.
  4. Sobald Zwiebel und Knoblauch erste goldbraune Röststellen bekommen haben, Tomatenmark hinzufügen und kurz mitbraten.
    Mit Weißwein ablöschen. Kurz darauf Sahne hinzugeben und verrühren.
  5. Wenn die Tagliatelle fertig gegart sind, gemeinsam mit einem Schuss Nudelwasser in die Pfanne * geben.
    Frisch geriebenen Parmesan und gehackte Petersilie zugeben und alles verrühren.
  6. Zuletzt das Lachsfilet mit einer Gabel zerpflücken, die Stücke in die Pfanne * geben und vermengen. Mit Zitronensaft verfeinern, auf einem Teller anrichten und mit Salz und Pfeffer servieren.
    Guten Appetit!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Poste dein Rezeptbild & markiere @julian_letscook auf Instagram! 

 

Mit * markierte Links sind Affiliate Partnerlinks, bei denen ich eine geringe Provision bekomme, falls du dich für den Kauf entscheidest. Damit hilfst du mir indirekt dabei, diese Seite zu betreiben. Danke dafür!

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Inspiriert worden? Schreibe eine Bewertung!

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

Das könnte dir auch gefallen