Süßkartoffel Wraps mit Guacamole

von Julian

Dieses Rezept für Süßkartoffel Wraps mit Guacamole begleitet mich schon seit Jahren. Warum ich es so liebe und nicht mehr missen möchte?

  • es geht super schnell
  • es ist einfach und unkompliziert
  • es ist komplett vegan
  • es schmeckt richtig genial

Außerdem kommt eine meiner (vielleicht sogar DIE) Lieblingszutaten darin vor: Gebackene Süßkartoffeln! Müsste ich mich auf eine Zutat festlegen, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde – ich bin mir ziemlich sicher meine Antwort wäre: Gebackene Süßkartoffeln!

Buch-Cover Let's Cook

Einfach lecker kochen!

In meinem neuen Kochbuch stecken viele weitere leckere Rezeptideen, die einfach und schnell gelingen und dir noch mehr Spaß beim Kochen bereiten.

Was steckt drin, in Süßkartoffel Wraps mit Guacamole?

Die Grundzutat: Gebackene Süßkartoffeln

Gebackene Süßkartoffeln haben bereits in einigen meiner Rezepte unter Beweis gestellt, warum ich sie so liebe.

Falls dir Gebackene Süßkartoffel mit Basilikum-Pesto, Gebackene Süßkartoffel im Tex-Mex Stil oder diese Vegane Süßkartoffel Suppe bisher entgangen sind: Unbedingt ausprobieren!

Gebackene Süßkartoffeln sind nicht nur übertrieben lecker, sondern auch äußerst gesund. Sie sind reich an Vitaminen und Mineralien wie Vitamin C, Vitamin A und Kalium.

Ich bereite sie am allerliebsten im Ofen zu. Gebackene Süßkartoffeln offenbaren nämlich ein ganz besonderes Aroma und auch die Nährstoffe bleiben weitgehend erhalten. Die Zubereitung ist dabei wirklich so einfach, wie es nur sein könnte: (Optional) vor dem kleinwürfeln schälen und mit etwas Öl und Salz in den Ofen. Etwa 25-30 Minuten später ist der Genuss auch schon perfekt.

Süßkartoffeln sind zudem glutenfrei und vegan. Eine ausgezeichnete Zutat also auch für Menschen mit besonderen Ernährungsbedürfnissen.

Und last but not least: Gebackene Süßkartoffeln passen absolut perfekt zu Guacamole. Oder ist es andersherum? 😊 Naja – es spielt ja auch keine Rolle – aber: Süßkartoffeln und Guacamole sind die perfekte Kombination.

Passt perfekt zu diesen Wraps: Guacamole

Guacamole ist ein leckerer und gesunder Snack, der vielfältige Verwendungsmöglichkeiten bietet.

Sie ist eine wunderbar leckere und super vielseitige Sauce aus der traditionellen mexikanischen Küche. Ohne Zweifel ist diese Köstlichkeit längst auf der ganzen Welt angekommen und alle lieben sie aus denselben Gründen:

Sie ist einfach die perfekte Mischung aus Sauce, Dip und Snack und findet demnach auch vielfältige Anwendungsgebiete. Egal ob als leckerer Dip oder als Beilage verschiedener Gerichte, wie diesen Süßkartoffel Wraps: Guacamole wertet das Essen nicht nur Geschmacklich auf, sondern auch die darin enthaltenen Nährstoffe können sich sehen lassen.

Avocados sind nämlich reich an gesunden Fettsäuren, Ballaststoffen und Vitaminen wie Vitamin K, Folsäure und Vitamin C. Guacamole ist außerdem vegan, glutenfrei und kann leicht angepasst und variiert werden. So lassen sich mit demselben Grundrezept ganz verschiedene Geschmacksrichtungen erzielen. Besonders häufig findet man neben Avocados im Guacamole-Rezept Zutaten wie Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Jalapenos oder Chilis und Koriander wieder.

Für dieses Rezept habe ich mich für eine sehr puristische Guacamole, lediglich aus Avocado, Schalotte und Koriander entschieden. Aber fühl dich natürlich gerne frei, dieses Grundrezept für Guacamole anzupassen wie du es für richtig hältst.

Auch als Meal-Prep ist Guacamole bestens geeignet. Schnell und einfach lässt sie sich, z.B. auch mit einem Mixer als Hilfsmittel, in größeren Mengen herstellen. Besonders praktisch für vielbeschäftigte Menschen.

Sie bringen wichtige Proteine ins Essen: Linsen

Proteine spiele eine entscheidende Rolle für eine ausgewogene Ernährung, denn sie sind unter anderem für den Aufbau und Erhalt von Muskeln, Knochen und Haut zuständig.

Eine ausreichende Proteinzufuhr ist deshalb nicht nur für Sportler wichtig, sondern für jeden Menschen. Besonders aber für heranwachsende und ältere Menschen. Sie haben einen erhöhten Proteinbedarf.

Eine meiner liebsten Proteinquellen sind Linsen. Sie sind schnell und einfach zubereitet und sie sind eine leckere und gesunde Proteinquelle.

Nicht umsonst sind sie in vielen Ländern ein Grundnahrungsmittel und die Basis für viele Gerichte.

Die einfache Zubereitung, der milde Geschmack und die sämige Textur macht sie zu einer wunderbaren Zugabe für diese Süßkartoffel Wraps mit Guacamole.

Drucken

Süßkartoffel Wraps mit Guacamole

Dieses einfache Rezept begleitet mich seit vielen Jahren. Weil es einfach, gesund und lecker ist. Was will man mehr?

  • Autor: Julian
  • Vorbereitungszeit: 10
  • Kochzeit(en): 30
  • Gesamtzeit: 40 Minuten
  • Menge: 2 1x

Zutaten

Scale
  • 1 Süßkartoffel
  • 200 g Linsen (rot oder schwarz)
  • 1 Avocado
  • 1 Schalotte
  • 1 Limette (alternativ Zitrone)
  • frischen Koriander
  • 4 Wraps
  • n.B. Salatmischung

Arbeitsschritte

  1. Ofen auf 200° vorheizen.
  2. Süßkartoffel schälen, in Würfel schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Öl und Salz darüber verteilen und für etwa 25 Minuten in den Ofen geben.
    (Bei der Hälfte der Zeit wenden)
  3. In der Zwischenzeit Linsen (nach Packungsangabe) in Salzwasser kochen.
  4. Avocado entkernen und das Fruchtfleisch in eine Schüssel geben.
    Schalotte möglichst feinhacken und gemeinsam mit der Avocado, dem Saft einer halben Limette und fein gehacktem Koriander mit einer Gabel zerdrücken bis die Guacamole die gewünschte Konsistenz hat.
  5. Wraps mit Wasser benetzen und für etwa 30 Sekunden im Ofen erwärmen.
    (am besten für die letzten Sekunden auf die Süßkartoffeln legen)
  6. Wraps anschließend mit Guacamole bestreichen und mit den gebackenen Süßkartoffelwürfeln, den Linsen und optional etwas Salat belegen.
    Wraps einrollen und frisch genießen.
    Guten Appetit!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Poste dein Rezeptbild & markiere @julian_letscook auf Instagram! 

 

Mit * markierte Links sind Affiliate Partnerlinks, bei denen ich eine geringe Provision bekomme, falls du dich für den Kauf entscheidest. Damit hilfst du mir indirekt dabei, diese Seite zu betreiben. Danke dafür!

Inspiriert worden? Schreibe eine Bewertung!

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

Das könnte dir auch gefallen