Schwarzer Heilbutt mit Zucchini-Nudeln

von Julian

Dieses Rezept für Schwarzer Heilbutt mit Zucchini-Nudeln ist genial. Auf dem Teller sieht das Essen aus, wie aus einem richtig guten Restaurant. Und ebenso schmeckt es auch.

Das Beste ist aber: Es ist super leicht selbst gekocht und bestens dafür geeignet entweder Dich selbst, oder Deine Liebsten gleich dazu, kulinarisch so richtig zu verwöhnen.

Der goldbraun angebratene Heilbutt wird gemeinsam mit Gemüse-Spaghetti (aus Zucchini und Karotten) und einer unbeschreiblich guten Kokos-Mango Sauce, in die ich mich am liebsten gleich hineinlegen würde, angerichtet.

Doch bevor Du mit dem Kochen loslegst, möchte ich dir ein paar Dinge nahebringen:

Was du über Schwarzen Heilbutt wissen solltest

Der Schwarze Heilbutt (der auf den wissenschaftlichen Namen Reinhardtius hippoglossoides hört) ist ein Plattfisch aus der Familie der Schollen. Er ist im Nordatlantik beheimatet und gehört zu den begehrtesten Fischen der deutschen Hochseefischerei.

Der Fisch wird bis zu 90 cm lang und kann ein Gewicht von bis zu 10 kg erreichen.

Sein Fleisch ist herrlich zart und weiß und hat einen grandiosen Geschmack, der sich als leichte Süße mit einer nussige Note beschreiben lässt. Aufgrund seines hohen Fettgehalts eignet sich der Schwarze Heilbutt übrigens auch besonders gut zum Räuchern.

Er hat einen hohen Gehalts an Vitamin D und Selen, was ihn besonders gesund macht.

Buch-Cover Let's Cook

Das Let’s Cook KOCHBUCH: Einfach lecker kochen!

 80 Einfache Alltags-Rezepte: Leckere Rezept-Ideen, die dich & deine Freunde begeistern werden. Wir sorgen dafür, dass deine Küche zu deinem neuen Lieblingsort wird!
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ 4,8 Bewertung (151 Bewertungen)

Schwarzer Heilbutt – Was du beim Kauf beachten solltest

Schwarzer Heilbutt wird aufgrund seiner langen Lebensdauer und seiner langsamen Wachstumsrate als gefährdet eingestuft. Daher sind nachhaltige Fischereipraktiken umso wichtiger, um seinen Bestand auch künftig zu sichern.

Du solltest deshalb beim Kauf nach zertifizierten Produkten Ausschau halten und Dich für Heilbutt aus nachhaltiger Fischerei entscheiden.

Der MSC ist eine unabhängige Nonprofit-Organisation und Du hast mit Sicherheit – zumindest unterbewusst – schon mal das MSC-Siegel gesehen.

Das blaue MSC-Umweltsiegel kennzeichnet Produkte aus zertifizierter, nachhaltiger Fischerei und ist bereits auf vielen Verpackungen in den Supermärkten abgebildet.

Bislang kommen 15% aller weltweiten Fischanlandungen aus kontrolliert nachhaltiger, MSC-zertifizierter Fischerei.

Noch mehr Infos zum Heilbutt findest du hier.

Gemüsenudeln, Zoodles und Co.

Nudeln zählen nach wie vor zu den beliebtesten Gerichten überhaupt. Kein Wunder, sind sie doch blitzschnell und einfach zuzubereiten und vermitteln ein ordentliches Sättigungsgefühl.

Allerdings bestehen sie in der Regel aus Weizenmehl, was sie für eine Low-Carb-Ernährung oder für glutenempfindliche Personen nicht gerade optimal macht. Auch ist Weißmehl leider nicht besonders nährstoffreich.

Eine gesündere, kohlenhydratarme, kalorienarme und glutenfreie Alternative sind daher Nudeln, die aus Gemüse hergestellt werden.

Vielleicht bist du Zucchini-Nudeln (oder auch: Zoodles; Zucchini + Noodels) schonmal irgendwo begegnet?

Es gibt neben dem Klassiker aber noch viele weitere clevere Möglichkeiten, aus verschiedenen Gemüsesorten solch leckere Gemüse-Nudeln herzustellen. Viele Gemüsesorten eignen sich gut dazu, in lange Streifen geschnitten und in Spaghetti-Form gebracht zu werden, um eine gesunde alternative zu klassischen Nudeln auf den Teller zu bringen.

Besonders gut eignen sich feste und größere Gemüsesorten wie Karotten (die ich in diesem Rezept ebenfalls verwende), Aubergine, Kürbis, Süßkartoffeln, Rote Bete, Kohlrabi oder auch Rettich. Ein bisschen Herumexperimentiererei lohnt sich hier auf alle Fälle.

Am einfachsten lassen sich Gemüse-Nudeln mit einem Spiralschneider herstellen. Solltest du einen solchen (noch) nicht besitzen, zeige ich dir im Rezeptvideo aber auch noch eine Schnitttechnik, mit der du auch zu einem super Ergebnis kommst, wenn du nur ein scharfes Küchenmesser zur Hand hast.

Drucken

Schwarzer Heilbutt mit Zucchini-Nudeln

Goldbraun angebratener Heilbutt mit Gemüse-Spaghetti und einer Kokos-Mango Sauce – dieses Essen ist kulinarisches Wellness. Genieß es!

  • Autor: Julian

Zutaten

Scale
  • 1 Zucchini, grün
  • 1 Zucchini, gelb
  • 3 große Karotten, gemischte Farben
  • 2x 250g schwarze Heilbutt Filets
  • ½ TL Kokosöl
  • 5075g Mehl (je nach gewünschter Dicke der Sauce)
  • TL Mango-Chutney
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 EL Currypulver
  • Olivenöl *
  • Salz
  • Zitronenpfeffer

Arbeitsschritte

  1. Zucchinis und Karotten in dünnst mögliche längliche Streifen schneiden und getrennt voneinander sammeln.
  2. Karottenstreifen in einer Pfanne * mit Olivenöl * anbraten. Nach 2-3 Minuten auch die Zucchinistreifen hinzugeben. Alles zusammen etwa für 5-6 Minuten braten und anschließend auf einen (vorgewärmten) Teller beiseitestellen.
  3. Währenddessen in einem Kochtopf * Kokosöl mit Mehl, Currypulver, Kokosmilch und Mango-Chutney unter stetigem Rühren vermengen und bei geringer Hitze andicken lassen.
  4. Heilbutt Filets mit Küchenpapier abtupfen, in Mehl wenden und von jeder Seite für 2-3 Minuten, bei mittlerer Hitze, in etwas Öl anbraten. Anschließend Salzen und Pfeffern.
  5. Die Sauce auf einen Teller geben und mit den Gemüsestreifen und dem Heilbutt anrichten.
    Guten Appetit!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Poste dein Rezeptbild & markiere @julian_letscook auf Instagram! 

Mit * markierte Links sind Affiliate Partnerlinks, bei denen ich eine geringe Provision bekomme, falls du dich für den Kauf entscheidest. Damit hilfst du mir indirekt dabei, diese Seite zu betreiben. Danke dafür!

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Inspiriert worden? Schreibe eine Bewertung!

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

Das könnte dir auch gefallen