Drucken

Salbei-Pasta

Pasta mit Salbei

3.7 from 3 reviews

Salbei-Pasta schmeckt fantastisch und ist innerhalb von nur 10 Minuten gekocht.

Zutaten

Scale
  • 4 EL Olivenöl *
  • 30 Salbeiblätter
  • 200 g Spaghetti
  • gesalzenes, heißes Wasser
  • 40 g Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 g Parmesan
  • ½ Bio-Zitrone
  • Salz und Pfeffer

Arbeitsschritte

  1. 2 bis 3 EL Olivenöl * in einer Pfanne * erhitzen (Vorsicht: Fängt das Olivenöl * an zu rauchen, ist die Pfanne * zu heiß!), die Salbeiblätter hineingeben und darin wenden und von jeder Seite 2 bis 3 Minuten frittieren, bis sie eine knusprige Konsistenz bekommen. 
    Wenn sie die haben, in einer kleinen Schale beiseitestellen.
  2. In der Zwischenzeit die Spaghetti (oder beliebige Pasta) in gut gesalzenem kochenden Wasser „al dente“ kochen.
  3. Die Hitze der Pfanne * auf niedrige bis mittlere Stufe reduzieren.
    40 g Butter in der Pfanne * im (vorhandenen) Olivenöl * schmelzen. 
    Kleingeschnittene Knoblauchzehen hineingeben und sanft darin anbraten. 
    (Der Knoblauch sollte nicht braun werden, sonst die Pfanne * sofort von der Hitze nehmen und die Temperatur nochmal reduzieren!)
  4. Nun bereits ein wenig frisch geriebenen Parmesan mit in die Pfanne * geben und unterrühren, um die Sauce damit leicht anzudicken. 
  5. Wenn die Pasta fertig ist, diese direkt aus dem Kochtopf * in die Pfanne * geben. 
    Ein wenig vom stärkehaltigen Nudelwasser darf und soll dabei gerne mit in die Pfanne * wandern.
  6. Die Temperatur der Herdplatte jetzt komplett reduzieren und fortan mit der Resthitze weiterarbeiten:
    Die Pasta und die Knoblauchbutter gut vermischen. Den restlichen Parmesan hineinreiben und mit den Nudeln vermischen. Ggf. nochmal einen kl. Schöpfer Nudelwasser dazugeben, wenn die Pasta etwas zu trocken wird.
  7. Jetzt den Saft aus ½ Zitrone hineinpressen (bei Bio-Zitronen gerne auch etwas frisch geraspelte Zitronenschale dazu) und die zu Beginn frittierten Salbeiblätter über die Pasta bröseln.
    Etwas Salz und Pfeffer zugeben und ein letztes Mal alles verrühren.
  8. Abschließend auf einem Teller mit einigen Salbeiblätter-Bröseln und frischem Parmesan darüber anrichten und diese besondere Pasta genießen! Buon appetito!