Drucken

Ramen in Erdnuss-Curry Sauce

Ramen in Erdnuss Sauce

5 from 1 review

Unwiderstehliche Ramen Nudeln in einer leckeren Erdnuss-Curry Sauce

Zutaten

Scale
  • 250g Ramen Nudeln (alternativ Udon oder Soba)
  • 1 Dose (400ml) Kokosmilch
  • 1 TL rote Currypaste *
  • 500ml-1l Gemüsebrühe oder Dashi (je nach gewünschter Dickflüssigkeit)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 Shiitake Pilze (alternativ Champignons)
  • 1 kl. Stück Ingwer
  • 100g Erdnussbutter
  • 2 EL Soyasauce
  • 2 EL Agavendicksaft (oder 1EL Rohrzucker / Honig)
  • 2 Limetten
  • n.B. Sesam, Erdnüsse, Koriander, Chilis

Arbeitsschritte

  1. Die Shiitake mit einer Bürste oder einem feuchten Tuch putzen und in Streifen schneiden. Einen Wok oder eine Pfanne * stark erhitzen und die Pilze heiß anbraten, bis sie deutlich kleiner geworden sind.
  2. Knoblauch und Ingwer hacken, die Pfanne * auf mittlere Stufe reduzieren und beides weitere 1-2 Minuten mit den Pilzen anbraten.
  3. 1 TL Currypaste dazugeben, kurz mitbraten und dann mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen. 500ml, wenn es eine Sauce werden soll. 1 Liter, wenn es eine Suppe werden soll. Erdnussbutter dazugeben und einrühren.
  4. Sobald sich die Erdnussbutter aufgelöst hat, die 2 EL Soyasauce, 2 EL Agavendicksaft und den Saft von einer Limette dazugeben.
  5. Die Ramen Nudeln dazugeben und garen lassen. Falls nötig noch weitere Flüssigkeit dazugeben, damit die Nudeln vollkommen bedeckt sind.
    (Alternativ Udon oder Soba Nudeln * separat kochen (ca.10min), kalt abspülen und dazugeben).
  6. Das weiße Kerngehäuse der Chili entfernen und sehr fein schneiden. Koriander hacken, Limette in Spalten schneiden und das fertige Essen mit der Chili, Sesam und frischem Koriander bestreuen. Erdnüsse oder Cashewkerne passen auch super für etwas extra-crunch. Guten Appetit!