Drucken

Pad Thai

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

No reviews

So kochst du das bekannteste Street Food aus Thailand selbst und hast in wenigen Minuten ein super leckeres Pad Thai auf deinem Teller.

Zutaten

Scale
  • 100 g Tofu
  • 150 g Reisbandnudeln
  • 100 g große Garnelen (z.B. Tiger Prawn)
  • 1 Ei
  • Pad Thai Sauce *
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Mungobohnensprossen
  • n.B. Koriandergrün
  • 1 Limette
  • Handvoll geröstete Erdnüssen

Arbeitsschritte

  1. Tofu-Block einmal der Länge nach quer durchschneiden, so dass zwei dünnere Scheiben entstehen.
    Diese zwischen zwei Küchenpapiere legen und überschüssiges Wasser aus dem Tofu pressen (dazu mit dem Körpergewicht leicht darauf lehnen).
    Tofu anschließend in gleichgroße Streifen schneiden.
  2. Reisbandnudeln für 3 Minuten in heißem, gesalzenem Wasser ziehen lassen.
    Nach 3 Minuten abgießen und kurz beiseitestellen.
  3. In der Zwischenzeit etwas Öl in eine heiße Pfanne * (oder in den Wok) geben. Darin die die Garnelen und den Tofu anbraten.
  4. Wenn beides ausreichend angebraten ist, auf eine Seite der Pfanne * schieben und auf der freigewordenen Fläche in etwas Öl ein Rührei zubereiten.
  5. Wenn das Ei anfängt zu stocken, Pad Thai Sauce dazugeben und alle Zutaten in der Pfanne * miteinander vermischen. Sauce kurz eindicken lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden und den hellen und dunklen Teil jeweils separieren.
    Hellen Teil der Frühlingszwiebel anschließend direkt in der Pfanne * mitbraten.
  7. Mungobohnensprossen und Reisbandnudeln ebenfalls in die Pfanne * geben und alles erneut miteinander vermischen und gemeinsam braten.
    (Bei Bedarf nochmal etwas Öl in die Pfanne * geben)
  8. Koriander hacken, Limette vierteln und geröstete Erdnüsse ebenfalls kleinhacken (oder mörsern).
  9. Pad Thai auf einem Teller anrichten und mit einem großzügigen Schuss Limettensaft, dem frischen Koriander und den Erdnüssen darüber servieren.
    Guten Appetit!