“Marry Me” Gemüsesuppe

von Julian

Diese Marry Me Gemüsesuppe habe ich neulich entdeckt und fand sie so genial lecker, dass ich sie dir unbedingt zeigen wollte.

Buch-Cover Let's Cook

Das Let’s Cook KOCHBUCH: Einfach lecker kochen!

 80 Einfache Alltags-Rezepte: Leckere Rezept-Ideen, die dich & deine Freunde begeistern werden. Wir sorgen dafür, dass deine Küche zu deinem neuen Lieblingsort wird!
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ 4,8 Bewertung (151 Bewertungen)

Die Inspiration für das Rezept kommt von einer typisch toskanischen Hühnergnocchi-Suppe. Die große Besonderheit in diesem Rezept aber ist: Diese Gemüsesuppe ist vegan!

Und dieses Rezept stellt wieder mal fantastisch unter Beweis, dass die Umstellung auf eine vegane Variante keinen nennenswerten Einfluss auf einen geilen Geschmack, die wertvollen Nährstoffe oder die Zufriedenheit beim Genuss haben muss. Die verwendeten Kichererbsen liefern Eiweiß, Kokosmilch ist eine gute Fettquelle, das Gemüse ist reich an Ballaststoffen und die Gnocchi sorgen für wichtige Kohlenhydrate.

Im Endergebnis hast du eine cremige, leckere und herzhafte Gemüsesuppe in deiner Schüssel, die du natürlich auch ganz nach Deinen Wünschen anpassen und verändern kannst: Wenn Du zum Beispiel keine Kichererbsen hast, kannst Du z.B. auch super weiße Bohnen hierfür verwenden. Oder du findest, wie ich, keinen Grünkohl? Mit Spinat oder Mangold schmeckt es auch extrem geil! Statt Süßkartoffeln kannst du normale Kartoffeln verwenden, usw…

6 gute Gründe, wieso ich diese „Marry Me“ Gemüsesuppe liebe:

  1. Diese Suppe enthält mindestens sechs Gemüsesorten. Pflanzliche Vielfalt in der Ernährung ist ein verdammt guter Weg, um zur Darmgesundheit beizutragen.
  2. Diese toskanische „Marry me“ Gemüsesuppe macht ihrem Namen wirklich alle Ehre! Sie ist so lecker, dass jeder, für den Du sie kochst, begeistert sein wird und eventuell nach dem Genuss tatsächlich zur Ehe mit dir bereit sein wird. 😉
  3. Inspiriert von der regionalen toskanischen Küche, enthält diese Suppe alles, was die herzhaften mediterranen Gerichte ausmacht. Sie ist geschmackvoll, cremig, sättigend und gesund.
  4. Dieses Rezept ergibt etwa 4-6 Portionen (je nachdem, wie hungrig die Essenden sind). Damit ist es auch ideal als Meal-Prep oder um eine große Familie satt zu bekommen.
  5. Diese Suppe lässt sich super anpassen, indem Du einfach Zutaten hinzufügst oder austauschst – je nachdem, was Du gerade zur Verfügung hast.
  6. Die Suppe lässt sich wunderbar für bis zu 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Dafür lässt du sie vorher vollständig abkühlen und stellst sie dann einfach in den Kühlschrank, oder – alternativ – teilst Du sie in Portionen auf um sie einzufrieren.
Drucken

“Marry Me” Gemüsesuppe

Diese Gemüsesuppe macht ihrem Namen alle Ehre, daher pass auf, wem du sie zubereitest. 😉

  • Autor: Julian
  • Vorbereitungszeit: 10
  • Kochzeit(en): 20
  • Gesamtzeit: 30 Minuten
  • Menge: 2 1x

Zutaten

Scale
  • 1 gelbe Zwiebel
  • 1 Lauch
  • 1 große Süßkartoffel
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 5 getrocknete Tomaten
  • 5 Tassen Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 500 g Kartoffelgnocchi
  • 1 Handvoll Grünkohl oder Spinat
  • 1/2 Tasse Kokosmilch
  • 1 EL getrocknete Petersilie
  • ½ Zitrone

Arbeitsschritte

  1. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden;
    Lauch waschen und in dünne Ringe schneiden.
    Beides in etwas Olivenöl * in einem Topf * anbraten und in der Zwischenzeit die Süßkartoffel und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden.
    Beides anschließend ebenfalls in den Topf * geben und alles vermischen.
  2. Das geschnittene Gemüse im Topf * mit Thymian, Paprikapulver würzen und Tomatenmark, sowie getrockneten Tomaten zugeben. Vermischen und kurz anrösten.
  3. Gemüsebrühe und Kichererbsen, sowie Gnocchi und Spinat hinzugeben, vermischen und alles für 2-3 Minuten mit Deckel köcheln lassen.
  4. Petersilie waschen und kleinhacken und zum Abschluss gemeinsam mit Kokosmilch zugeben und ein letztes Mal alles verrühren.
  5. Gemüsesuppe zum Schluss mit Zitronensaft abschmecken und ggf. nachwürzen, ehe sie in einer Schüssel serviert und heiß genossen wird.
    Guten Appetit!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Poste dein Rezeptbild & markiere @julian_letscook auf Instagram! 

 

Mit * markierte Links sind Affiliate Partnerlinks, bei denen ich eine geringe Provision bekomme, falls du dich für den Kauf entscheidest. Damit hilfst du mir indirekt dabei, diese Seite zu betreiben. Danke dafür!

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Inspiriert worden? Schreibe eine Bewertung!

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

Das könnte dir auch gefallen