Kartoffelsalat mit Essig und Öl

von Julian

Kartoffelsalat gehört zu den absolut zeitlosen Genüssen unserer Küche! In diesem Rezept beweise ich wie lecker einfaches Essen sein kann. Und ich glaube ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich dazu auch noch behaupte:

Das ist das einfachste Rezept aller Zeiten!

Sorgfältig gargekochte Kartoffeln kombiniere ich dafür mit einem perfekt abgestimmten Dressing für diesen klassischen Kartoffelsalat mit Essig und Öl, das aus ein paar Zutaten im Handumdrehen fertig ist: Würziger Dijonsenf, etwas Weinessig, Fleischbrühe und einer gründlich feingeschnittenen Zwiebel.

Zur Perfektion abgerundet wird das Ganze abschließend von frischem Schnittlauch und einem Schuss Rapsöl.

Buch-Cover Let's Cook

Einfach lecker kochen!

In meinem neuen Kochbuch stecken viele weitere leckere Rezeptideen, die einfach und schnell gelingen und dir noch mehr Spaß beim Kochen bereiten.

Jeder Bissen dieses simplen aber genialen Kartoffelsalats ist ein wahrer Genuss.

Dieser klassische Kartoffelsalat steht für Einfachheit und Raffinesse und ist eine zeitlose Kreation, die deinen Gaumen verwöhnt und dein Herz höherschlagen lässt.

Wenn du es lieber etwas „außergewöhnlicher“ hast, schau dir mal diesen Kartoffelsalat – Salade liégeoise aus Belgien an, neben diesem klassischen Rezept, ist er einer der besten Kartoffelsalat-Rezepte, die ich kenne.

Die Kartoffel – Das beste Grundnahrungsmittel?

Die bescheidene Kartoffel ist nicht zu Unrecht eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel, die wir haben, denn sie birgt eine Fülle gesundheitlicher Vorteile. So ist sie reich an Vitamin C, B6 und Ballaststoffen und unterstützt damit das Immunsystem, fördert eine gesunde Haut und reguliert den Blutzuckerspiegel. Ihr hoher Kaliumgehalt wirkt blutdrucksenkend und unterstützt die Muskelfunktion. Gleichzeitig liefert die Kartoffel Energie in Form von komplexen Kohlenhydraten. Durch Antioxidantien wie Carotinoide und Flavonoide kann sie außerdem zur Krebsprävention beitragen. Zusätzlich enthält sie essentielle Mineralien wie Eisen und Magnesium.

Von Bratkartoffeln bis zu Kartoffelsalaten, ist die vielseitige Kartoffel nicht nur lecker, sondern auch ein wahrer Ernährungs-Schatz.

Für Kartoffelsalat: Mit oder ohne Schale kochen?

Ob du Kartoffeln mit oder ohne Schale kochst, hängt von persönlichen Vorlieben und dem gewünschten Endprodukt ab. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile. Letztendlich hängt die Wahl davon ab, wie du die Kartoffeln verwenden möchtest und welche Konsistenz und welchen Geschmack du bevorzugst. In vielen Fällen kann es eine gute Idee sein, die Schale zu entfernen, für dieses klassische Kartoffelsalat-Rezept würde ich aber eher dazu raten, die Schale erst nach dem Kochen zu entfernen um die Nährstoffe zu schützen.

Mit Schale kochen:

  • Erhält mehr Nährstoffe: Die Schale enthält viele Nährstoffe wie Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien. Beim Kochen bleiben diese erhalten.
  • Schützt vor Nährstoffverlust: Das Kochen mit Schale verhindert, dass wasserlösliche Nährstoffe in das Kochwasser übergehen.

Ohne Schale kochen:

  • Zartere Textur: Kartoffeln ohne Schale neigen dazu, eine zartere Textur zu haben, was in bestimmten Gerichten bevorzugt wird.
  • Geschmack: Manche bevorzugen den Geschmack von geschälten Kartoffeln, insbesondere in Rezepten, bei denen eine glattere Konsistenz gewünscht ist.
Drucken

Kartoffelsalat mit Essig und Öl

Kartoffelsalat nach klassischer Art ohne viel Schnick-Schnack – einfach und lecker!

  • Autor: Julian
  • Vorbereitungszeit: 5
  • Kochzeit(en): 30
  • Gesamtzeit: 35 Minuten
  • Menge: 2 1x

Zutaten

Scale
  • 1 kg Kartoffel (festkochend)
  • 1 Zwiebel
  • 150 ml Fleischbrühe
  • 4 EL Weinessig
  • 1 TL Dijonsenf
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 EL Schnittlauchröllchen

Arbeitsschritte

  1. Kartoffeln in gesalzenem Wasser garkochen, anschließend etwas abkühlen lassen und schälen.
    Anschließend weiter abkühlen lassen.
  2. Für das Dressing: Zwiebel schälen und möglichst fein schneiden. Anschließend in köchelnde Fleischbrühe geben, Weinessig und Dijonsenf hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und vermischen.
    Kurz aufkochen lassen dann von der Hitze nehmen und abkühlen lassen.
  3. Wenn die Kartoffeln kalt sind, in Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und Rapsöl, Dressing und frischen Schnittlauch untermischen und servieren.
    Guten Appetit!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Poste dein Rezeptbild & markiere @julian_letscook auf Instagram! 

Mit * markierte Links sind Affiliate Partnerlinks, bei denen ich eine geringe Provision bekomme, falls du dich für den Kauf entscheidest. Damit hilfst du mir indirekt dabei, diese Seite zu betreiben. Danke dafür!

Inspiriert worden? Schreibe eine Bewertung!

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

Das könnte dir auch gefallen