Drucken

Unagi-Aubergine

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

No reviews

Unagi-Aubergine ist eine köstliche und vegane Alternative zum traditionellen japanischen Unagi-Rezept.

Zutaten

Scale
  • 2 Auberginen
  • 3 EL Sojasauce *
  • 3 EL Mirin *
  • 2 EL Sake *
  • 2 EL Wasser
  • 1 EL Zucker (mehr, falls süßer gewünscht)
  • 1 Tasse Reis
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 TL Sesam

Arbeitsschritte

  1. Auberginen mit einem Sparschäler schälen und dämpfen.
  2. Für die Sauce: Sojasauce *, Mirin *, Sake * (optional: gehackten Ingwer) und Zucker in einem Topf * vermischen, aufkochen und köchelnd etwa 15 Minuten reduzieren lassen. (ggf. etwas Wasser nachfüllen)
  3. Wenn die Aubergine ausreichend gegart sind (sobald du sie mit einer Gabel ohne wiederstand bis zur Mitte einstechen kannst), beiseitestellen und abkühlen lassen.
  4. Reis nach Packungsangaben kochen.
  5. Währenddessen die Auberginen halbieren und ihre Hälften mit zwei Gabeln etwas auseinanderziehen, um die Fläche zu vergrößern.
    In einer Pfanne * in Erdnussöl von beiden Seiten goldbraun anbraten und anschließend die vorbereitete Sauce darüber verteilen und nochmal kurz in der Sauce weiterbraten.
  6. Die Unagi-Auberginen auf einem Teller auf etwas Reis anrichten und mit geschnittenen Frühlingszwiebeln und etwas Sesam anrichten.
    Guten Appetit!