Gebratene Nudeln mit Teriyaki Sauce

von Julian

Dieses Rezept für Gebratene Nudeln mit Teriyaki Sauce hat sich aus dem Nichts direkt an die Spitze meiner besten Asia-Rezepte katapultiert.

Die Teriyaki Sauce ist ein absoluter Traum und gemeinsam mit den goldbraunen Tofu-Würfeln, den gebratenen Udon Nudeln * und dem knackigen Bimi Brokkoli (den ich dir in dieser Asiatischen Brokkoli Pfanne schonmal vorgestellt habe) wird daraus ein sagenhaft leckeres Essen, das du nicht nur einmal kochen wirst.

Udon Nudeln eignen sich perfekt für Gebratene Nudeln mit Teriyaki Sauce

Ich habe in den letzten Jahren hier immer wieder verschiedene Rezepte mit Udon Nudeln * vorgestellt. Das hat einen einfachen Grund:

Ich liebe die Konsistenz von Udon Nudeln * und sie haben den großen Vorteil, dass sie das Aroma der Saucen und der Zutaten auf eine unbeschreibliche Weise in sich aufzusaugen.

Außerdem sind sie blitzschnell und einfach vorbereitet bzw. gekocht. Es gibt Udon Nudeln * nämlich in zwei Varianten: Die vorgekochten Udon Nudeln * sind in nur 2-3 Minuten verzehrfertig. Sie müssen lediglich in heißem Wasser ziehen. (Kleiner Nachteil: Sie enthalten mehr Zusatzstoffe)
Die nicht vorgekochten Udon Nudeln * findest du häufig im Bio-Markt und sie zeichnen sich durch eine sehr minimalistischen Liste an Inhaltsstoffen aus. (Für dieses Rezept habe ich diese Variante gewählt)

Die japanischen Weizennudeln sind äußerst kalorienarm und gehören neben Soba- und Ramen-Nudeln zu den beliebtesten Nudelsorten in Fernost. Sie setzten sich aus Weizenmehl, Speisesalz und Wasser zusammen und haben eine außergewöhnliche Konsistenz, die sich als „elastisch-weich“ am besten charakterisieren lässt. Die Konsistenz ist auch der Grund, warum jeder so begeistert von Udon Nudeln * sind.

Udon Nudeln * sind leckerpraktisch, schnell und einfach zubereitet und ideal für asiatische Nudelrezepte wie Gebratene Nudeln mit Teriyaki Sauce geeignet.

Buch-Cover Let's Cook

Das Let’s Cook KOCHBUCH: Einfach lecker kochen!

 80 Einfache Alltags-Rezepte: Leckere Rezept-Ideen, die dich & deine Freunde begeistern werden. Wir sorgen dafür, dass deine Küche zu deinem neuen Lieblingsort wird!
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ 4,8 Bewertung (151 Bewertungen)

Die beste Sauce aus Japan? Teriyaki Sauce!

Teriyaki Sauce ist eine klare, rötlich-bräunliche Soße aus Japan, die aus wenigen Zutaten blitzschnell selbst hergestellt werden kann.

Sie besteht in erster Linie aus Sojasauce *, Zucker, Mirin * (einem süßen Reiswein *) und je nach Rezept weiteren Zutaten (z.B. Sake * oder Ingwer).

Teriyaki Sauce eignet sich sowohl zum Marinade für diverse Gerichte, als auch als Dip.

Du findest eine breite Auswahl an Teriyaki-Saucen im Super- oder Asia-Markt. Leider haben diese den Nachteil, mit Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen versetzt zu sein.

Ich rühre die köstliche japanische Würzsauce lieber in einer Minute selbst an. So viel „Zeit“ muss sein. 😉

Ein Teriyaki-Tofu-Würfel-Traum

Tofu enthält mit Magnesium, Calcium, Eisen, Phosphor, Folsäure und seinem sehr hohen Eiweißgehalt viele wichtige Nährstoffe und Vitamine. Zusätzlich ist er eine wertvolle Proteinquelle für jeden, insbesondere aber für Personen, die sich vegan oder vegetarisch ernähren.

Der Trick, damit Tofu so wunderbar knusprig wie im guten Restaurant wird, ist es ihn von der Feuchtigkeit zu befreien. Dafür hat sich bei mir eine Methode bewährt: Der Tofu-Block wird dazu zwischen zwei Küchenpapiere gelegt und mit sanftem Druck „ausgepresst“.

Für dieses Rezept mariniere ich ihn anschließend in, mit etwas Wasser verdünnter, Sojasauce * und während ich ihn anbrate, träufele ich nach und nach ein wenig von der selbstgemachten Teriyaki Sauce darüber, bis diese anfängt herrlich zu karamellisieren.

Drucken

Gebratene Nudeln mit Teriyaki Sauce

Gebratene Soba Nudeln * mit Tofu, Bimi Brokkoli und köstlicher Teriyaki Sauce

  • Autor: Julian
  • Vorbereitungszeit: 15
  • Kochzeit(en): 25
  • Gesamtzeit: 40 Minuten
  • Menge: 2 1x

Zutaten

Scale
  • 400 g fester oder extrafester Tofu, gepresst
  • 2 EL Sojasauce * oder Tamari
  • 200 g Bimi Brokkoli
  • 130 g Edamame, verzehrfertig oder gefroren
  • Sesam
  • 200 g Udon Nudeln * (oder Soba- oder Reisbandnudeln)
  • 3 Frühlingszwiebeln / Frühlingszwiebeln
  • 15 ml / 1 EL geröstetes Sesamöl * und/oder Chiliöl
  • rote Chili (optional)

    Für die Teriyaki Sauce:

  • 80 ml Sojasauce * oder Tamari
  • 120 ml kochender Sake * / trockener Sherry oder Wasser
  • 120 ml Mirin *
  • 50 g Zucker oder Agaven- / Ahornsirup

Arbeitsschritte

  1. Tofu zwischen zwei Küchenpapiere platzieren und überschüssiges Wasser auspressen.
    Anschließend in gleichgroße Würfel schneiden. (ggf. restliches Wasser auch noch aus den Würfeln pressen)
  2. Sojasauce * in einer Schüssel mit der halben Menge Wasser verdünnen und die Tofuwürfel hineingeben und so vermengen, dass alle Tofuwürfel die Marinade aufsaugen können.
    Die Tofuwürfel anschließend (optional) auf Holzspieße stecken.
  3. Bimi Brokkoli für 3-5 Minuten dampfgaren und anschließend in mundgerechte Stücke schneiden.
    Mit der Restwärme im Gareinsatz können (sofern gefroren) anschließend die Edamame aufgetaut werden.
  4. Sesam sehr kurz in einer Pfanne * anrösten, bis der Geruch der Röstaromen wahrnehmbar wird. Dann in einer Schüssel beiseitestellen.
    Etwas Öl in die Pfanne * geben und den gedämpften Bimi Brokkoli ebenfalls kurz anrösten.
  5. In der Zwischenzeit Udon Nudeln * nach Packungsangaben kochen und die Teriyaki Sauce aus Sojasauce *, Sake *, Mirin * und Agavendicksaft anrühren und abschmecken.
  6. Sobald die Pfanne * wieder frei ist, die Tofu Würfel darin anbraten und nach und nach ein wenig Teriyaki Sauce darüber verteilen.
  7. Anschließend Hitze reduzieren, einen Schuss Öl in die Pfanne * geben und die Nudeln in der übrigen Teriyaki Sauce schwenken.
    Bimi Brokkoli, Edamame, Sesam und Chiliringe (optional) dazugeben und vermengen.
  8. Nudeln in eine Schüssel geben und mit Tofu anrichten und servieren.
    Guten Appetit!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Poste dein Rezeptbild & markiere @julian_letscook auf Instagram! 

Mit * markierte Links sind Affiliate Partnerlinks, bei denen ich eine geringe Provision bekomme, falls du dich für den Kauf entscheidest. Damit hilfst du mir indirekt dabei, diese Seite zu betreiben. Danke dafür!

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

Inspiriert worden? Schreibe eine Bewertung!

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

Das könnte dir auch gefallen