Gebratene Nudeln mit Erdnuss Sauce

von Julian

Dieses japanische Rezept ist nicht nur wahnsinnig lecker, sondern auch so schnell und einfach gekocht, dass es perfekt für Tage ist, an denen du eigentlich nicht wirklich Lust oder Zeit zu kochen hast. In nur 10 Minuten wirst du aber kaum etwas leckereres auf den Tisch bekommen als diese gebratenen japanischen Nudeln in Erdnusssauce!

Ich verwende für dieses schnelle Essen die traditionell japanischen „Udon-Nudeln“ (die ich auch in meinem Yaki Udon Rezept benutze). Sie bestehen aus Weizenmehl, Speisesalz und Wasser und zeichnen sich durch ihre weiche und elastische Konsistenz aus, die ich aus zwei simplen Gründen besonders liebe. Einerseits, weil sie die Eigenschaft haben ganz herrlich Aromen aufzusaugen und andererseits weil sie den Vorteil haben, dass sie nur ganz kurz in heißes Wasser gelegt werden müssen. Schnell, lecker und einfach eben.

Außerdem lebt dieses Gericht von ganz typisch asiatischen Zutaten, wie Ingwer, Knoblauch, Chilli und Frühlingszwiebeln, die zusammen einfach ganz wunderbar harmonieren und gemeinsam mit Erdnussbutter zu einer irre aromatischen Erdnuss Sauce verschmelzen.

Wenn du nach dem Probieren auf den Geschmack gekommen bist und Erdnussbutter häufiger beim Kochen verwenden möchtest, schau dir auch diese Afrikanischen Kidneybohnen mit Erdnuss-Soße mal an! Das ist mindestens ebenso lecker!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Drucken

Gebratene Nudeln mit Erdnusssauce

Diese japanische Rezept ist wahnsinnig lecker, schnell und einfach. In nur zehn Minuten hast du diese gebratenen japanischen Nudeln in Erdnusssauce auf dem Teller!

  • Autor: Let’s Cook mit Julian
  • Vorbereitungszeit: 5 min
  • Kochzeit(en): 10 min
  • Gesamtzeit: 15 Minuten
  • Menge: 2 1x
  • Kategorie: Asia
  • Diet: Vegetarian

Zutaten

Scale
  • Sesamkörner (oder Erdnüsse, Cashews, o. ä.)
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 TL Sesamöl (hell)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Chili
  • 200 g Udon-Nudeln
  • Heißes Wasser
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Frischer Koriander
  • 1 EL Sojasauce (dunkel)
  • 1 ½ TL Reisweinessig (Sushi-Essig)
  • 2 EL Erdnussbutter

Arbeitsschritte

  1. Die Sesamkörner in einer großen Pfanne anrösten bis sie eine goldene Farbe bekommen. Anschließend den gerösteten Sesam in einem Schälchen beiseitestellen. Pfanne auf mittlere Hitze zurückdrehen.

  2. Den Ingwer schälen und möglichst klein schneiden.

  3. In die heiße Pfanne, in der der Sesam geröstet wurde, einen Schuss helles Sesamöl geben. Knoblauch, Chili und Ingwer dazugeben. Alles bei mittlerer Temperatur andünsten, damit die Mischung ihr Aroma entwickeln kann.

  4. Vorgegarte Udon-Nudeln in heißes Wasser geben, 2 bis 3 Minuten köcheln und gelegentlich mit einer Gabel leicht umrühren, bis sie sich voneinander lösen.

  5. Die Frühlingszwiebeln und den Koriander waschen und kleinhacken.

  6. Etwa 1 EL (dunkle) Sojasauce und 1 ½ TL Reisweinessig zu der Chili-Knoblauch-Ingwer-Mischung geben und gut vermischen. Anschließend 2 EL Erdnussbutter unterrühren. Gegebenenfalls etwas Nudelwasser mit dazugeben, falls die Soße ansonsten zu dickflüssig ist.

  7. Die Udon-Nudeln mit einer Zange aus dem Wasser holen oder in ein Sieb abgießen. Ebenfalls in die Pfanne geben. Alles gut vermischen und nochmal kurz anbraten.

  8. Etwas gehacktes Koriandergrün und den zuvor gerösteten Sesam ebenfalls dazugeben und unterrühren.

  9. Auf einem Teller oder in einer Schale anrichten und nach Belieben mit Frühlingszwiebeln und weiterem Koriandergrün sowie Sesam toppen.

Schlagworte: gebratene nudeln, udon nudeln, asiatisches essen, asiatische rezepte

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Dann lasse es mich gerne wissen! Markiere @julian_letscook auf Instagram und benutze den Hashtag #letscook

Inspiriert worden? Schreibe eine Bewertung!

Recipe rating

6 Kommentare

Der, der kein facebook- und youtube- Acc hat ;-) August 17, 2021 - 7:45 pm

Hi Julian,
ich weiss nicht welche Erdnußbutter du so nimmts, aber es gibt bei einigen Discountern auch schon die erste Erdnußbutter ohne Palmfett, also 100% reine Ernußbutter.
Da setzt sich zwar manchmal des Öl oben ab, aber einfach wieder unterrühren, da sind Lichtjahre Geschmacksunterschied zu der Palmfett Variante, Grüße

Antworten
Günter Schürmann Juni 9, 2021 - 10:41 pm

Hier wurde ich inspiriert und zum Spaß am Kochen motiviert!

Antworten
Julian Juni 26, 2021 - 3:55 pm

Klasse, das freut mich total zu hören!

Antworten
ToKi Mai 28, 2021 - 8:15 pm

Sehr lecker! Fantastische Soße!
Haben das Rezept noch mit Möhren, Champignons und Garnelen ergänzt. 😉 Kommt auf die Favoriten Liste.

Antworten
Julian Juni 26, 2021 - 3:56 pm

Mega, vielen Dank für das Feedback!

Antworten
Anonymous Mai 9, 2021 - 7:16 pm

Super lecker 😋

Antworten

Das könnte dir auch gefallen

Meine 10 besten Rezepte für zu Hause
Mit der Anforderung des E-Books trägst du dich in meinen Newsletter mit vielen weiteren leckeren Rezeptideen ein. Du kannst dich davon jederzeit wieder abmelden. Informationen zum Datenschutz.
Kostenloses E-Book
Meine 10 besten Rezepte für zu Hause
Mit der Anforderung des E-Books trägst du dich in meinen Newsletter mit vielen weiteren leckeren Rezepten ein. Du kannst dich davon jederzeit wieder abmelden. Informationen zum Datenschutz.
Kostenloses E-Book