Brokkoli Salat

von Julian

Dieses Rezept für einen genialen Brokkoli Salat, wie du ihn garantiert noch nie erlebt hast, ist wirklich unglaublich!

Kleine Brokkoliröschen werden in einem cremig-würzigen Dressing mariniert und zusammen mit getrockneten Cranberries und gerösteten Tamari-Mandeln und -Sonnenblumenkernen garniert.

Durch das leichte und würzige Dressing wird dieses Essen frisch, gesund und super lecker.

So fantastisch das Dressing auch ist – die rauchigen, süß-salzigen Tamari-Mandeln und -Sonnenblumenkerne stehen ihm aber in nichts nach. Vielleicht sind sie sogar der heimliche Star in diesem Rezept. Sie machen den Salat nicht nur wunderbar knusprig, sondern geben ihm auch ein rauchiges Aroma, das den Salat perfekt abrundet.

Dieser Brokkoli Salat ist spritzig, erfrischend und voll an kontrastreichen süßen und salzigen Aromen.

Dabei ist er sowohl einfach so in einer größeren Menge als vollwertige Mahlzeit oder als simple Beilage für diverse Gerichte oder zum Grillen optimal geeignet.

Besonders geil an diesem Rezept, im Vergleich zu Brokkoli Salat Rezepten, die ich davor ausprobiert habe, kommt dieses mit ganz wenig Mayo aus und auf raffinierten Zucker, Fleisch oder Milchprodukte verzichtet es in Gänze, ohne dafür Abstriche im Geschmack machen zu müssen. Im Gegenteil.

Dieser Brokkoli Salat ist in rekordverdächtigem Tempo zubereitet und eignet sich zudem hervorragend als Meal Prep Rezept, egal ob zum Grillen, fürs Picknick oder als gesundes Mittagessen auf der Arbeit oder in Uni und Schule.

Dieser Brokkoli Salat ist der beste, den ich je probiert habe.

Buch-Cover Let's Cook

Einfach lecker kochen!

In meinem neuen Kochbuch stecken viele weitere leckere Rezeptideen, die einfach und schnell gelingen und dir noch mehr Spaß beim Kochen bereiten.

Brokkoli hat viele Vorzüge

Brokkoli ist eine geniale Zutat, wenn du gesund und lecker vereinen möchtest.

Er hat nur wenige Kalorienquasi kein Fett und kaum Kohlenhydrate. Mit 115 mg Vitamin C pro 100 Gramm kann man schon von einem immunboosternden Superfood sprechen.

Schon geringe Mengen Brokkoli liefert mehr als die empfohlene Tagesdosis an Vitamin C.

Auch mit einer großen Menge an Provitamin A, welches im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird kann er sich rühmen. Dieses wiederum ist gut für die Sehkraft und für eine gesunde Haut.

Auch können sich aktuelle Forschungsergebnisse durchaus sehen lassen, die belegen, dass Brokkoli in Zusammenhang mit der Vorbeugung gegen Krebserkrankungen steht. Bestimmte Stoffe und die Zusammenstellung aus dessen Inhaltsstoffen wirken demnach vorbeugend gegen diverse Krebserkrankungen und gelten sogar als unterstützend bei Chemotherapien.

Hilfreiche Tipps für den Brokkoli Salat

Mit diesen einfachen Tipps gelingt das Rezept garantiert:

  • Schneide bzw. zupfe den Brokkoli klein!
    Und damit meine ich klein! Da der Brokkoli bei diesem Gericht roh bleibt, sollten die Stücke auch wirklich klein genug sein um von dem Dressing vollständig umhüllt zu werden. Dadurch werden sie weich. Wenn die Stücke eine ähnliche Größe wie die restlichen Zutaten haben, hast du bei jedem Bissen von allen Zutaten die perfekte Mischung.
  • Gib ihm Zeit!
    Dieser Salat schmeckt zwar auch sofort nach der Zubereitung genial, aber er wird noch besser. Nach ein paar Stunden (oder sogar Tagen) im Kühlschrank, wird der Brokkoli noch weicher und nimmt die Aromen des Dressings intensiv auf.
  • Heb ein paar Nüsse auf!
    Der Schlüssel zum Erfolg und zum vollen Geschmack dieses Rezepts, sind die super knusprigen, rauchigen Nüsse. Wenn du sie zu früh hinzufügt, verlieren sie ihre Knusprigkeit.
    Daher sollten sie wirklich erst kurz vor dem Verzehr als Topping auf den Salat gestreut werden.

Serviervorschläge für diesen Brokkoli-Salat

Wenn du den Salat nicht als Hauptgericht, sondern als Beilage zubereitest, empfehle ich dir diese Gerichte, die sich mit dem Salat absolut perfekt ergänzen:

Asiatische Rindfleisch Bowl

Koreanisches Rindfleisch mit Sesam Reis

Gebackene Süßkartoffel mit Basilikum-Pesto

Drucken

Brokkoli Salat

Dieser clevere Brokkoli Salat steckt voll an aufregenden Aromen die perfekt aufeinander abgestimmt sind.

  • Autor: Julian
  • Vorbereitungszeit: 8
  • Kochzeit(en): 8
  • Gesamtzeit: 16 Minuten
  • Menge: 2 1x

Zutaten

Scale
  • Handvoll Mandeln / Kürbiskerne
  • 1 EL Tamari
  • 1/2 TL Ahornsirup
  • 1/4 TL geräuchertes Paprikapulver *
  • 3 EL Olivenöl *
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 1/2 EL Apfelessig
  • 2 TL Dijon Senf
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Knoblauchzehen
  • Salz
  • 1 Brokkoli
  • 1 rote Zwiebel
  • n.B. Cranberrys

Arbeitsschritte

  1. Den Ofen auf 170° Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Mandeln und Kürbiskerne in einer kleinen Schüssel mit Tamari, Ahornsirup und geräuchertem Paprikapulver vermischen.
    Auf dem Backblech ausbreiten und für 6-8 Minuten in den Ofen geben. (Bei der Hälfte der Zeit nochmal durchmischen)
  3. In der Zwischenzeit, Olivenöl *, Mayonnaise, Apfelessig, Senf, Ahornsirup, gehackten Knoblauch und Salz verquirlen.
  4. Brokkoli zu kleinen gleichgroßen Röschen zupfen, Zwiebel in kleine Würfel schneiden und beides gemeinsam mit den Cranberrys in die Schüssel geben. Alles durchmischen.
  5. Am Ende die Mandeln und Kürbiskerne kurz abkühlen lassen und über den Salat geben.
    Abschmecken und nach Belieben nachwürzen.
    Guten Appetit!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Poste dein Rezeptbild & markiere @julian_letscook auf Instagram! 

Mit * markierte Links sind Affiliate Partnerlinks, bei denen ich eine geringe Provision bekomme, falls du dich für den Kauf entscheidest. Damit hilfst du mir indirekt dabei, diese Seite zu betreiben. Danke dafür!

Inspiriert worden? Schreibe eine Bewertung!

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

Das könnte dir auch gefallen