Drucken

Biryani

Biryani Reis

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

No reviews

Biryani ist ein indischer Würzreis, der reich an verschiedenen spannenden Aromen ist.

Zutaten

Scale
  • 200 g Basmati Reis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Chilischote
  • Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 2 Gewürznelken
  • 4 Kardamomkapseln
  • 1 EL Tomatenmark
  • 10 Cashewnüsse
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 1 TL Garam Masala
  • 2 EL Kokosöl oder Pflanzenöl
  • 1 TL brauner Zucker oder Kokosblütenzucker
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Ghee
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zimtstange
  • 1/2 Tl Kurkuma optional, für Farbe
  • 30 g Rosinen
  • 3 EL Joghurt
  • frische Minze
  • Mango Chutney

Arbeitsschritte

  1. Die Cashewkerne in einer heißen Pfanne * für 2-3 min anrösten. Sie sind fertig, wenn sie gold-braun sind und sich die Röstaromen entfalten. (Achtung: Nicht aus den Augen lassen, da sie sonst schnell verbrennen.)
  2. Die Knoblauchzehen andrücken, schälen und würfeln.
    Den Ingwer schälen (am einfachsten, indem die Schale mit der Kante eines Teelöffels „abgeschabt“ wird) und in feine Stücke schneiden und die Chilischote ebenfalls kleinschneiden.
  3. Wenn in der Zwischenzeit die Cashewkerne fertig angeröstet sind, die Hälfte auf einen Teller geben und beiseitestellen und die andere Hälfte in einen Mixer geben.
  4. In die eben frei gewordene Pfanne * werden nun Gewürznelken, Kardamonkapseln, sowie Koriandersamen gegeben und ebenfalls angeröstet.
    Kurz bevor alles fertig angeröstet ist, noch etwas gemahlenen Kreuzkümmel dazugeben.
  5. Die Zutaten aus der Pfanne * nun evtl. im Mörser noch etwas zerkleinern, ehe sie gemeinsam mit den Ingwer-, Knoblauch- und Chilistücken in den Mixer (zu den Cashewkernen) gegeben werden. Außerdem 1-2 EL Kokosöl, ½ TL Garam Masala, 1 EL Tomatenmark, sowie etwas Salz und Zucker hineingeben.
    Alles zu einer Gewürzpaste vermixen.
  6. 2 Lorbeerblätter in eine Schüssel mit Wasser geben und etwas einweichen lassen.
  7. In der Zwischenzeit den Reis waschen und in einem Topf * entsprechend der Packungsanleitung, mit dem einzigen Unterschied, dass zusätzlich 30 g Rosinen im Topf * mitgekocht werden, kochen. 
  8. Die Zwiebel in Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne *, in etwas Ghee (oder alternativ Pflanzenöl), anbraten. Auf die Zwiebeln werden dann zum Würzen eine Stange Zimt, einige Kardamonkapseln und die eingeweichten Lorbeerblätter gegeben.
    Wenn die Zwiebeln einige braune Stellen bekommen haben, mit Kurkuma würzen.
  9. Anschließend kommt die (in Schritt 5 hergestellte) Gewürzpaste ebenfalls mit in die Pfanne *
    Alles vermischen und kurz gemeinsam anrösten.
  10. Zum Schluss den Inhalt aus der Pfanne * mit dem Reis vermischt. Fertig!
  11. Das Biryani wird auf einem Teller mit einigen Cashewkernen on-top angerichtet.
    Dazu etwas Minz-Jogurt und ein fruchtiges Mango-Chutney reichen. 
    Guten Appetit!