Drucken

Bao Buns – asiatische Burger

Vegane Bao Bun selbst machen

5 from 3 reviews

Leckere Bao Buns wie vom Street-Food-Markt in Taiwan!

Zutaten

Scale

Für die Buns:

  • 1 1/4 TL / eine Packung Trockenhefe
  • 240ml warmes Wasser
  • 370g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Öl (Erdnuss oder Sonnenblumenkern z.B.)

Für das Gemüse:

  • 60ml Wasser
  • 60ml Reisessig *
  • 1 TL Zucker oder etwas Honig
  • 1/2 TL Salz (optional)
  • 1/2 Gurke
  • 12 kleine Karotten
  • 1 Jalapeño

Für die Füllung:

  • 75ml Sojasauce * (salzreduziert)
  • 2 EL Reisessig *
  • 2 EL Ahornsirup (oder Agavendicksaft)
  • 2 TL Sambal Oelek
  • 2 TL Sesam Öl
  • 3 EL Erdnussöl
  • 500g Shiitake Pilze
  • Hoisin Sauce
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • etw. frischer Koriander

Arbeitsschritte

  1. Lauwarmes Wasser und Hefe zusammenrühren und 5 min beiseitestellen.
  2. In einer großen Schüssel das Mehl mit Zucker, Salz und Backpulver verrühren.
    Nun noch 1 TL Öl ins Wasser-Hefe Gemisch rühren und das Ganze mit in die große Schüssel geben.
  3. Den Teig verkneten und auf einer mit Mehl bestäubten Unterlage so lange gründlich weiterkneten (ca. 6-7 min), bis er zu einer einheitlichen Maße wird und nicht mehr an deiner Hand festklebt.
  4. Gib den zu einer Kugel gerollten Teig nun in eine leicht eingeölte Schüssel und bedecke diese mit einem Handtuch. Den Teig stellst du beiseite und lässt ihn 60-90 min gehen.
  5. In der Zwischenzeit kümmerst du dich um das Gemüse: Die Gurke(n) und Karotte(n) schneidest du schön dünn zu länglichen Streifen. Die Jalapeño entkernen (n.B. – um etwas Schärfe zu reduzieren) und in feine Streifen schneiden. 
  6. 60 ml Wasser und die gleiche Menge Reisessig * in eine Schüssel geben, mit einer Prise Salz und Zucker verrühren und das Gemüse dazugeben. Alles wieder beiseitestellen.
  7. Jetzt die Shiitake Pilze mit einem nassen Tuch putzen, den Stielansatz entfernen und die Pilze in Streifen schneiden.
  8. Für die Soße 75 ml Sojasauce *, 2 TL Sesamöl *, 2 EL Reisessig *, 1-2 EL Ahornsirup und 1-2 TL Sambal Oelek in einer kleinen Schüssel verrühren.
  9. Den fertigen Teig halbieren und aus der Hälfte 5 gleichgroße Stücke zu Bällchen rollen. Diese anschließend flach drücken und die 5 Stücke dann auf einer bemehlten Oberfläche mit einem Nudelholz ausrollen. 
    Die Oberseite bestreichst du mit etwas Öl, klappst sie in der Mitte zusammen und gibst sie auf ein Backpapier, ehe du sie erneut mit einem Handtuch bedeckst und sie nochmal für ca. 15 min gehen lässt. (Mit dem restlichen Teig später genau so verfahren.)
  10. In der Zwischenzeit gibst du die Pilze in eine auf mittlere Stufe erhitze Pfanne * mit etwas Öl und brätst sie solange (ca. 6-8 min) an, bis sie von beiden Seiten goldbraun werden.
    Dann die Sauce (Schritt 8) dazugeben und alles weitere 2-3 min einköcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist.
  11. Die Buns mit dem Backpapier gibst du in einen Bambus-Dämpfer (o.Ä. – z.B. kochendes Wasser in einen Topf * aufsetzen und mit einem Metallsieb darüber garen) und dämpfst sie für ca. 8 min.
  12. Die fertig gedämpften Buns werden mit Hoisin Sauce bestrichen, mit den Pilzen und dem eingelegten Gemüse befüllt und abschließend mit frisch gehackten Frühlingszwiebeln und Koriander bestreut.
  13. Das wars! Easy, oder? Lass es dir schmecken!